Phase 3

Eine Realität erproben, die wir durch unser Handeln erst schaffen – das versuchen wir im „Gremium“ in Phase III. Das Gremium ist der Ort, an dem alle Mitglieder der Akademie gleichberechtigt, mündig und ohne Scheu zusammenkommen können, um über die Themen zu verhandeln, die ihnen wichtig sind. Hierfür installieren wir im Kolosssaal der Akademie “La Cucina” – eine Küche, in der wir zusammen kochen, essen und uns austauschen, weil beim gemeinsamen Speisen oft die besten Ideen entstehen. Küchen sind die Herzen jedes Hauses, sie strahlen Wärme aus und spenden uns Sicherheit. Genau die richtige Umgebung also, um über die Themen zu sprechen, die uns am Herzen liegen. Die Mitglieder der Akademie sind dazu aufgerufen La Cucina aktiv mitzugestaltenund sie zu ihrer Küche zu machen: egal ob durch Wandmalerei, Lampen, eigens angefertigtes Geschirr aus der Keramikwerkstatt etc. Nur durch die Beteiligung vieler kann La Cucina ein Ort für die ganze Akademie werden.

Was beim gemeinsamen Essen verhandelt wird, kann sich aus den Ergebnissen aus Phase I ergeben, ist aber niemals absolut – jede*r kann neue Themen mitbringen. Wie verhandelt wird, haben wir in Phase II gelernt und wissen doch, dass es nicht immer klappen wird. Aber: Wir wollen nicht nur wochenlang Worte tauschen, sondern Entscheidungen vorantreiben. Zu entscheiden ermöglicht uns, die Grenzen der bisherigen Strukturen zu sprengen, zu entscheiden hilft uns, den Herausforderungen unserer Institution gelassen und ohne Panik zu begegnen. Entscheidungen, selbst wenn sie sich als falsch erweisen, geben uns die Freiheit, einander aufrichtig zu begegnen.

Gleichzeitig wollen wir, dass diese Auseinandersetzung nicht an der Akademie der bildenden Künste stehen bleibt. Im Austausch mit anderen hoffen wir, unsere Erfahrungen an befreundete Institutionen weitergeben zu können und andere zu einem ähnlichen Prozess zu inspirieren: Jeder Raum hat die Kraft, ein utopischer Raum zu werden.